Pia Jahnke & Carola Wurzel
Logopädie Leipzig

 

Zur Behandlung von:

Sprach-

Sprech-

Stimm-

und Schluckstörungen

sowie Sprecherziehung
und Stimmbildung

 

Besucherzähler
  • 46Besucher heute:
  • 44Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:

Leistungen

Wir behandeln … Sprachstörungen
  • Aphasie- unter einer Aphasie versteht man eine Störung der Sprache, des Sprechens, des Sprachverständnisses des Lesens und/oder des Schreibens (meist nach einem Schlaganfall).
  • SEV- Sprachentwicklungsverzögerung/ SES- Sprachentwicklungsstörung Diese tritt bei Kindern auf, die in ihrer sprachlichen Entwicklung verzögert sind, einhergehend mit Sprachverständnisproblemen, eingeschränkten Sprachwahrnehmungsleistungen, Wortschatzdefiziten, Lautfehlbildungen und Problemen beim Erwerb grammatischer Strukturen.
… Sprechstörungen
  • Stottern – ist eine Redeflussstörung, bei der der Betroffene nicht in einen flüssigen Sprechfluss kommt.
  • Poltern – ist eine Redeflussstörung mit einem sehr schnellen, überstürzten Sprechablauf.
  • DyslaliePhonetische Verzögerung
    Bezeichnet die fehlerhafte Bildung eines Lautes z.B. Sigmatismus interdentalis (umgangssprachlich: lispeln).
  • Oft ist hierbei auch das Schluckmuster des Kindes gestört. Das Kind weist beim Schlucken noch den infantilen, nach vorn gerichteten Zungenstoß auf, statt gaumenwärts gerichtet zu schlucken.
  • DyslaliePhonologische Verzögerung
    Wenn bestimmte Laute im Lautinventar eines Kindes nicht vorhanden sind oder durch andere ersetzt werden (z.B. sagt das Kind statt „Kindergarten“ „Tinderdarten“).
… Stimmstörungen
  • Organisch bedingte Stimmstörungen (Dysphonien) entstehen oft durch eine über einen längeren Zeitraum bestehende Über- oder Fehlbelastung der Stimmlippen. Es können sich Stimmlippenknötchen (Phonationsverdickungen) bilden. Die Stimme ist wenig leistungsfähig und der Stimmklang ist oft heiser.
  • Funktionell bedingte Stimmstörungen entstehen durch einen unökonomischen Stimmgebrauch oder stimmliche Überanstrengung. Der Stimmklang ist rau und heiser. Das Sprechen gelingt nur mit Anstrengung.
… Schluckstörungen
  • Diese können bei neurologischen Erkrankungen auftreten. Hierbei kann es zur Beeinträchtigung oder auch zum totalen Verlust des Schluck- bzw. Essvorganges kommen. Der Transport der Nahrung, aber auch die am Schlucken beteiligten Reflexe können gestört sein.
… Sprecherziehung/Stimmbildung
  • Wie wichtig Sprache und effektives Sprechen sind, erleben wir in unserem täglichen Alltag. Lautbildungsfehler und ein sehr ausgeprägter Dialekt können manchmal das berufliche Fortkommen behindern. Hier kann der Logopäde helfen. Er „erzieht“ zum schönen Sprechen und zum ökonomischen Stimmgebrauch.
… Atemtherapie
  • Atemtherapie wird bei Verspannungen oder Verkrampfungen in der Sprech- und Singatmung sowie bei nervösen oder zentralen Störungen der Atmung und des Sprechens eingesetzt. Hier wird die ökonomische Atemführung geschult und trainiert.
… außerdem helfen wir Ihnen
  • beim Abbau eines bestehenden übersteigerten Würgreflexes
  • beim Abbau von Zähneknirschen und Nägelkauen