Logopädie Leipzig

Pia Jahnke & Carola Wurzel

Es heißt …

„ … Kleider machen Leute.

Doch WORTE vermögen dies ebenso gut. Ob Fremdsprache, Dialekt, Fachjargon oder Umgangssprache: Wie wir sprechen, macht uns auch zu dem, was wir sind – und wie wir anderen erscheinen. Täglich schlüpfen wir in verbale Rollen, probieren Worte an wie Kleidungsstücke, wollen jemand sein oder werden es einfach, wenn wir den Mund aufmachen. Manche inszenieren sich gezielt und auf der Bühne , in anderen vollzieht sich die Verwandlung unbewusst. Der ein oder andere kommt auf Englisch besser aus sich heraus oder fühlt sich auf Französisch intellektueller. Mehrsprachige Menschen haben oft das Gefühl, ein Stück weit zu einer anderen Person zu werden, wenn sie die Sprache wechseln…“

ZEIT Wissen 2/2015

Unser Foto des Monats September …

linaW.

Das Stiefmütterchen ist eine sehr anspruchslose Pflanze,die es verträgt, dass man sich kaum um sie kümmert – sie also umgangssprachlich “stiefmütterlich” behandelt,

wie dieses kleine hier (gefunden auf dem Weg zum Hausbesuch).

Unser Foto des Monats Juni …

Foto 08.02.15, 13 47 12

– Gelb –

Mittelhochdeutsch gel, althochdeutsch gelo, eigentlich = glänzend, schimmernd; das b stammt aus den gebeugten Formen (mittelhochdeutsch gelw-)

Wussten Sie,

dass wir auch beim Abbau eines verfrüht auftretenden Würgreflexes und bei der Beseitigung von Nägelkauen und Zähneknirschen behilflich sind?